Logo NaturfestNaturfest am Weidenhain

>> Hier geht es zur Homepage vom Naturfest

>> hier geht es den Fotos vom Naturfest 2013


Ablehnung des Konzepts der OASE-Naturschule
durch die Regierung von Oberbayern
der Antrag auf Genehmigung der OASE-Naturschule mit dem eingereichten Schulkonzept, wurde am 13.11.2014 von der Regierung  von Obb. abgelehnt.

Haupt-Begründung ist:
..„dass das Konzept keine neue Schulidee, von der das staatliche Schulwesen neue Erkenntnisse gewinnen könnte, enthält“….  „Ein besonderes pädagogisches Interesse i.S.d. Art. 92 Abs. 3 BayEIG kann nicht erkannt werden“.

Es wird auch angenommen, „dass nach Art. 92 Abs. 2 BayEUG die OASE-Naturschule in ihren Lernzielen hinter den öffentlichen Schulen zurückstehen würde“.

Mit dem Schlusssatz: „eine Schulgenehmigung kann nicht in Aussicht gestellt werden“ wurde uns jede Chance genommen.

Für unseren Verein ist die Begründung nicht nachvollziehbar, da das Konzept von einem hohen Regierungsbeamten und vom Bundesverband für alternative Schulen (BFAS) geprüft und für gut befunden wurde. „Es enthält alle notwendigen Voraussetzungen und wäre ein gutes Konzept“, wurde uns bestätigt.

Der Verein OASE-Lebenskreis hat nach der Ablehnung des Schulkonzepts beschlossen, nicht mehr weiter zu kämpfen, sondern das Projekt OASE-Naturschule nach vielen Jahren Herzblut und Mühe, aufzugeben. Uns fehlen die finanziellen Mittel um rechtlich gegen die Beurteilung der Regierung angehen zu können.Die OASE-Naturschule war für den Verein OASE der Antrieb und das Herzstück, aus dem heraus die Idee eines Naturdorfes entstanden ist. Beides war konzeptionell miteinander vernetzt. Dadurch dass die OASE-Naturschule nicht genehmigt wird, verlor das Naturdorf für den Verein seinen wichtigsten Inhalt.

Wie ging es weiter?
OASE-Lebenskreis vereinbarte zeitgleich mit Interessenten des Naturdorfes und den interessierten Eltern der Naturschule zusammen mit der vorgesehenen Lehrerin, dass sie nun eigenständig die Projekte als Genossenschaft bzw. Schulverein unabhängig voneinander und möglichst nahtlos weiter entwickeln. Wir gaben also beide Projekte nicht ganz auf, sondern an die direkt Beteiligten weiter. Das Projekt Naturdorf wurde leider im ursprünglichen Sinne von OASE nicht weiterentwickelt.

Die immer noch sehr motivierten Eltern und die Lehrerin nahmen die Empfehlung von OASE an, eine Montessorischule mit einem naturbezogenen Konzept zu gründen. Mit einem starken Verband im Rücken lässt sich eine Schule leichter gründen. OASE übergab den neuen Initiatoren alle vorhandenen Gründungsunterlagen und stellte eine Verbindung zur Gemeinde Taufkirchen/Vils her.

Der inzwischen neu gegründete Montessoriverein Taufkirchen/Vils hat bereits in Zusammenarbeit mit dem Montessoriverband ein neues Schulkonzept mit Wildnispädagogik erarbeitet. Mit diesem schönen, naturbezogenen Schulkonzept kann nun das Konzept des OASE-Naturkindergartens ebenso weiterentwickelt werden. Dies bedeutet eine tragbare Brücke und Ergänzung für beide Einrichtungen.

Wir wünschen den Schulgründern von Herzen alles Gute und viel Erfolg und bedanken uns für die enge Zusammenarbeit.

Montessoriverein Taufkirchen/Vils e.V.
1. Vorsitzende Martina Wolter
2. Vorsitzende Cornelia Lenz

Danke
Wir möchten uns abschließend sehr herzlich bei allen Personen bedanken, die unseren Verein bezüglich beider Projekte unterstützt haben.

Vor allem bei Herrn Bürgermeister Hofstetter und den Gemeinderäten der Gemeinde Taufkirchen/Vils.

Vielen Dank auch den Kindergärten in Taufkirchen/Vils und Dorfen für die Unterstützung und nicht zuletzt allen ehrenamtlichen, sehr fleißigen Mitarbeitern vom OASE-Team!


 Wir haben ein paar Schulbänke mit jeweils 2 Stühlen sowie Schultafeln abzugeben.

Schulbank

Einen Tisch + 2 Stühle gibt es für 30,- €
Große Schultafeln / Preis nach Vereinbarung (verschiedene Modelle)
Nur für Selbstabholer - bitte wenden Sie sich an

m.goetz@1bo.de bzw. Tel.: 08084 - 8357